Firmengeschichte

Aber als erstes noch ein bißchen Firmengeschichte:

Schon in jungen Jahren endeckte Günter Philipp seine liebe für Röhren,
Lötkolben und Elektronik sowie Musik. Die Musiker welche ihre Amps bei
Günni zur Reparatur oder Tuning abgaben drückten sich gegenseitig die
Klinke in die Hand.
Im Jahre 1981 war es dann soweit. Die Firma PCL musical instruments wird
1981 von Günter Philipp, Charly Clausonet und Peter Lenz in Alsenz,
Rheinland Pfalz, gegründet.

Damit sich auch die jüngeren Kaliber etwa vorstellen können wie es
damals so aussah, bzw. unser Günni! Hier mal ein Foto von Günter.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht</p><br /><br />
<p>Name:	Günter.png<br /><br /><br />
Hits:	363<br /><br /><br />
Größe:	73,0 KB<br /><br /><br />
ID:	311559

In diesem Jahr waren sie auch auf der Musikmesse
vertreten! Zunächst spezialisiert man sich auf
Beschallungsanlagen und Endstufen, die mit fortschrittlichen
Aktiv-Filter-Systemen ausgestattet sind.

Auch heute noch baut PCL sehr gute PA und Beschallungsanlagen
die weltweit sehr geschätzt werden!

Später im Jahr 1982 beginnt PCL damit auch Gitarrenverstärker
herzustellen, die den Sound früherer Gitarrenverstärker reproduzieren.
Daraus ergibt sich auch der Name “Vintage Amp” der auch markenrechtlich
geschützt wird.
Mit dem Produktsortiment aus PA Anlagen sowie Gitarrenverstärker feiert
mann in den folgenden Jahren große Erfolge.

Dies zeigt sich dann auch dadurch, dass ein gewisser Herr Rory Gallagher
bei den Jungs von PCL reinschaut und sich einen Amp auf seine Haut
schneidern lässt. Dieses Modell Vintage-Amp VA 1956 wurde dann auch
fleissig in 3 facher Ausführung von Herr Gallagher mit auf die Bühnen
dieser Welt genommen.

Hier mal ein Foto des Herrn Galagher mit dem genannten Amp

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht</p><br /><br />
<p>Name:	rory_gallagher_lenz.jpg<br /><br /><br />
Hits:	362<br /><br /><br />
Größe:	34,2 KB<br /><br /><br />
ID:	311560

Im Jahre 1991 wurde die Firma verkauft

Nicht lange später im Jahre 1992 wurde die Firma wieder zurückgekauft.
In dieser Zeit, entstand auch die Zusammenarbeit mit Jürgen Rath und
Solton Music aus der heraus die Entwicklung sowie Fertigung von
Rath-Amps resultierte.
Ziel dieser Zuammenarbeit war es die verwendeten Bauteile, speziell auf
die Übertragungseigenschaften von E-Gitarren abzustimmen.

Diese Zusammenarbeit dauerte bis 1999 an, in diesem Jahr trennte sich
PCL wieder von Solton Music und unsere geliebte Marke “Vintage Amp” wird
wieder ins Leben gerufen.
In diesen und auch darauf folgenden Jahren wurden nach und nach weitere
Produktverbesserungen wie extreme elektronische Belastbarkeit sowie
geringes Gewicht immer weiterentwickelt.
Daraus resultierte in diesem Jahr auch die Geburt der Stagemaster Serie!!

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht</p><br /><br />
<p>Name:	stagemaster.jpg<br /><br /><br />
Hits:	362<br /><br /><br />
Größe:	54,9 KB<br /><br /><br />
ID:	311562

Es werden in dieser Zeit auch wieder speziell auf ihr Einsatzgebiet
optimierte Beschallungsanlagen gefertigt. Diese stechen durch ihre
hochwertigen Materialien sowie das ungewöhnlich niedrige Gewicht auf.

Im Jahr 2006 feiert mann dann zurecht das 25. jährige Jubiläum mit der
Eröffnung des Custom Shops! Ziel ist von da an die konsequente
kundenorientierte Entwicklung sowie Fertigung nach KundenSpezifikation.
Auf gut Deutsch die Jungs von PCL schneidern euch euren Wunsch Amp aufs
Gesäss!!

Dann 2007 Wiedereinführung der Marke PCL Audio für die
Beschallungssysteme. 2008 erfolgt dann die Wiederbelebung der pausierten
Rath-Amp Gitarrenverstärker.
Die durch die excellente Schaltungstechnik von Mastermind Jürgen Rath
sowie dem Know How von PCL wieder ein Verkaufsschlager werden.
Weiterhin werden auch Breitbandsysteme gefertigt.

In den weiteren Jahren werden die Verstärker / Boxen sowie
Beschallungssysteme kontinuierlich weiter entwickelt.

Bekannte User von PCL/Rath Amps sind ausszugsweise: Accept / U.D.O/
Haggarth/ der schon erwähnte Rory Gallagher und viele andere die denn
Rahmen hier sprengen würden.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort